Besondere Ausstellungsbedingungen / Aufbau

Veranstaltungsort

WBK international, Messe Kassel, Damaschkestraße 55, 34121 Kassel

Termine

4. April 2020

15. – 18. Oktober 2020

Öffnungszeiten für Besucher

Donnerstag, 2. April 202010 bis 18 Uhr
Freitag, 3. April 202010 bis 18 Uhr
Samstag, 4. April 202010 bis 16 Uhr
Donnerstag, 15. Oktober 202010 bis 18 Uhr
Freitag, 16. Oktober 202010 bis 18 Uhr
Samstag, 17. Oktober 202010 bis 18 Uhr
Sonntag, 18. Oktober 202010 bis 14 Uhr

Öffnungszeiten für Aussteller

Donnerstag, 2. April 20208 bis 18:30 Uhr
Freitag, 3. April 20209 bis 18:30 Uhr
Samstag, 4. April 20209 bis 21 Uhr
Donnerstag, 15. Oktober 20208 bis 18:30 Uhr
Freitag, 16. Oktober 20209 bis 18:30 Uhr
Samstag, 17. Oktober 20209 bis 18:30 Uhr
Sonntag, 18. Oktober 20209 bis 21 Uhr

Aufbau

Dienstag, 31. März 20209 bis 18 Uhr
Mittwoch, 1. April 20209 bis 18 Uhr
Donnerstag, 2. April 20208 bis 10 Uhr
Dienstag, 13. Oktober 20209 bis 18 Uhr
Mittwoch, 14. Oktober 20209 bis 18 Uhr
Donnerstag, 15. Oktober 20209 bis 18 Uhr

Abbau

Kein Stand darf vor Beendigung der Ausstellung ganz oder teilweise geräumt werden. Bei Zuwiderhandlung wird die erhobene
Kaution in Höhe von 200 Euro einbehalten.

Stände

Die Stände werden vom Veranstalter bezugsfertig geliefert. Die weißen Kunststoffwände sind ca. 2,50 m hoch und dürfen nicht bemalt oder tapeziert werden. Bei anderen Farbwünschen dürfen die Wände mit eigenem andersfarbigem Stoff bespannt werden (schwer entflammbar). Die Wände sind gelocht (2,5 cm-Raster) zur Anbringung von Systemhaken, die wir Ihnen kostenlos je nach Bedarf zur Verfügung stellen. An diesen Haken können bequem Gegenstände aufgehängt werden.

ACHTUNG! An diesen Wänden dürfen nur kleine Schrauben oder Nägel angebracht werden! Verwenden Sie stabile Standregale und keine Regalbretter, die auf Winkelträgern liegen, die an die Trennwände geschraubt werden müssen.

Es können über die Oberkante der Wände Metallbügel für Gewehrhalter oder Hängeregale etc. gehängt und geschraubt werden. Nach Veranstaltungsende müssen alle Haken und Schrauben entfernt werden. Die Stände sind nach vorn durch eine ca. 20 cm breite Kopfblende abgeschlossen, die mit der Rahmenoberkante abschließt. Diese darf benagelt werden.

Ausnahmegenehmigung

Jeder Anbieter von Waffen – auch freien Waffen – und Munition, sowie Hieb- und Stoßwaffen hat rechtzeitig vor Messebeginn einen Antrag auf Ausnahmegenehmigung zu stellen. Keine Gebühren für Dekowaffen. (siehe beigefügter Antrag an das Ordnungsamt der Stadt Kassel)

Einhaltung des §86a StGB

Der Aussteller verpflichtet sich zur strikten Einhaltung des §86a StGB in der Fassung vom 31. Mai 1978, wonach u.a. Ausstellen, Tausch und Handel solcher Gegenstände verboten ist, die Kennzeichen ehemaliger nationalsozialistischer Organisationen aufweisen bzw. mit diesen versehen sind (Abkleben). Die verschärften Bestimmungen des Waffen- und Kriegswaffenkontrollgesetzes sind unbedingt einzuhalten. Der Handel mit Fälschungen oder Nachprägungen ist verboten. Ebenso verpflichtet sich
der Aussteller zur strikten Einhaltung des §40 WaffG.

Bei Verstößen gegen die Bestimmungen des §86a StGB und gegen die Bestimmungen des Waffen- und Kriegswaffenkontrollgesetzes hat die Messeleitung das Recht, den Stand des Ausstellers umgehend zu schließen und abzubauen. Jegliche Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen.

Eine Verbotsliste nach §86a StGB kann bei Expo Management GmbH angefordert werden!